ReflexIntegrationsTraining

ReflexIntegrationsTraining ist ein Unterstützungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Lern- und/ oder Verhaltensauffälligkeiten. 
In vielen Fällen hat das Umfeld (z.B. Eltern, Pädagogen) den Eindruck, das Kind stehe sich selbst im Weg. Das betroffene Kind möchte Dinge umsetzen, es gelingt ihm jedoch nicht. 
Der Schlüssel hierfür liegt oft bereits in der frühen Kindheit und kann in Zusammenhang mit noch aktiven frühkindlichen Restreflexen stehen.
 Mittels gezielter Bewegungsübungen wird beim ReflexIntegrationsTraining ein Nachreifen des zentralen Nervensytsems angeregt, wodurch Probleme in ihrem Ursprung behoben werden können.

Frühkindliche Reflexe und der Zusammenhang zu Lern- und Verhaltenauffälligkeiten

Frühkindliche Reflexe sind angeborene, festgelegte und unwillkürliche Bewegungsmuster, welche den Aufrichtungsprozess und die Entwicklung eines jeden Kindes ankurbeln. Durch die von frühkindlichen Reflexen verursachten Bewegungen entstehen wichtige Nervenverbindungen im Gehirn. Somit sind diese Reflexe ein Schlüssel für neuronale Reife. 
Nicht immer sind diese reflexhaften Bewegungen im Laufe der Entwicklung eines Kindes "planmäßig" ausgeführt und Restreaktionen welche aus diesen Reflexen resultieren sind über das Zeitfenster der eigentlichen Reflextätigkeit hinaus beobachtbar. Kinder wenden dann sehr viel Energie für die Kontrolle dieser unwillkürlichen Restreaktionen auf und/ oder zeigen Kompensationsstrategien. Es kann dadurch zu Schwierigkeiten und Verzögerungen in der Entwicklung kommen:
- Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche
- Unkonzentriertheit
- Hyperaktivität
- Fehlende Impulskontrolle
- Schlechte Körperkoordination/ Körperhaltung
- Ungeschicklichkeit
- Fein- und grobmotorische Schwäche
Im ReflexIntegrationsTraining wird zunächst festgestellt, welche Restreaktionen aufgrund persistierender frühkindlicher Reflexe noch beobachtbar sind. Anschließend erfogt ein gezieltes Bewegungstraining, welches diese Reflexe integriert und so Schwierigkeiten in ihrem Ursprung behebt. Kinder können so zunehmend frei und selbstbestimmt agieren.

Literaturempfehlungen:

- "Wieder im Gleichgewicht" 
C. Sieber, Dr. C. Queißer
- "Greifen und Begreifen"
S.G. Blythe
- "Bewegungen, die heilen"
Dr. H. Blomberg
- "Neuromotorisch fit"
K. Ritter

Reflexintegration, neuromotorische Reife, Entwicklung, Schulreife, Entspannung, Hamburg, Bergedorf